04.01.2015

DOS & DON'TS 2015





Das neue Jahr ist da. Höchste Zeit die guten Vorsätze zu klären. Aber auch die Zeit in der man beschließt mit gewissen Dingen aufzuhören. Wovon ich mich und die Welt erleichtern will und was 2015 auf keinen Fall fehlen darf erfahrt ihr heute.

ENG: The new year has started. Time to think about good resolutions. But also time to quit some things. Today's post is about what I want to quit and what is necessary for 2015.


DON'T Ok, ernsthaft. Acid Waschungen kann ich schon seit Sommer nicht mehr sehen. Dieser Trend war ganz cool aber hat definitiv ausgedient. Wer etwas "Spannung" an seinem Gebein will sollte jetzt auf neue Materialien wie Mesh, Leder oder Neopren setzen.

ENG: OK, seriously: I already had enough of acid washings this summer. This trend was nice but is definitely dead. Who wants some "tension" on his or her legs should wear pants in new materials like neoprene, leather or mesh.

DO Hässliche Farben sind das neue Schwarz. Gut soweit muss man jetzt nicht gehen aber Orange, Gelb & co pimpen unsere Looks gerade gut auf. Besonders schön sind die Farben meiner Meinung nach zwar nicht aber eine gelungene Provokation der Ästhetik allemal. Fuck Fashion!

ENG: Ugly colors are the new black. Ok, this is a pretty big word to say, but at least orange, yellow & co pimp up our looks now. These colors aren't my favorites but they are a perfect provocation for the aesthetics. Fuck fashion!



DON'T 2014 war das Jahr für Deep House. Tracks wie "My Love" oder "Beam me up" verdrehten uns mächtig den Kopf doch mit diesen melodisch und harmonischen Leckerbissen ist jetzt Schluss. Stattdessen hören wir jetzt lieber groovige 70es angehauchte Stücke oder harten Techno.

ENG: 2014 was the year of Deep House. Tracks like "My Love" or "Beam me up" turned our heads but we have to stop listening to these melodic delights. Instead we now like groovy 70es inspired tracks or hard Techno.

DO Schon seit langem prädige ich dass ihr Capes tragen sollt. Gut, selbst ich habe keins (dies zu ändern ist einer meiner Fashion-Vorsätze), aber ihr könnt Schals, Tücher oder wie in meinem Fall einfach ein Stück Stoff problemlos zu Capes umfunktionieren.

ENG: Since a long time I tell you to wear capes. OK, I myself don't own one (to buy one is one of my New Year's resolutions) but you can wear scarfs, cloths or simply pieces of fabric as capes.

DON'T Grunge war schon 2014  total 2013  und jetzt, 2015 , ist er es umso mehr. Dieser Mega-Trend war für mich schon ausgereizt bevor er überhaupt begonnen hat. Lustig ist auch das die Definition von Grunge stark varieren und niemand so genau weiß was dieses Revival bedeutet.

ENG: Grunge was 2014 already 2013 and now, 2015, it's as much more. This mega trend was dead for me before it really began. Additionally it's funny that the definitions vary and no one really knows what this revival means.



DO Ein Trend den ich nicht genau erklären kann: Futurismus triff auf Goth und verschmilzt zum Health Goth. Dies ist nicht etwa die neuste Detox Diät Linie sonderm das nächste große Ding. Designer wie Alexander Wang oder Phoebe Heess sind schon aufgesprungen und setzen ihn in Verbindung mit dem Trend des Jahrzehnts: Sportswear.

ENG: A trend that I can't really define: Futurism + Goth = Health Goth. This isn't the newest detox diet, this is the next big thing. Designers as Alexander Wang or Phoebe Heess already recognized that and mixed it with the trend of our century: Sportswear.

DON'T Ich glaube der Begriff Normcore ist nur in den Magazinen gelandet ist weil eine Art Sommerloch gefüllt werden musste. Ich mein seriously: Wer will sich schon wie die letzte Basic Bitch anziehen? Ganz so einfach soll es ja dann doch nicht sein. Den alten Windbreaker von Oma anziehen reicht laut Flair nicht, man müsse erkennen das er von Wang, Celine oder einer anderen Trendmarke stammt. Warum man das dann nicht unter dem Sport/Active-Wear oder Minimalsismus Begriff verbuchen kann ist mir unschlüssig.

ENG: I reason the fact that you could read the word Normcore in several magazines with something like the "silly season". Seriously: Who wants to dress like a basic bitch? Ok it's not that easy told flair mag. You shouldn't just wear grandma's old windbreaker, it should be recognized as Wang or Celine. Why that didn't used the words sports/active wear or minimalism for it is not clear for me.

DO Einfach mal "die Rolle übertreiben", das wär's doch. Und genau das tun wir jetzt, im wahrsten Sinne des Wortes. Seit der Junkie, die Prinzessin, das Krokodil, der Mensch der ihr schon immer sein wolltet. Und falls ihr es nicht seid: Tut einfach so!

ENG: Become a real life actor! Be the junky, the princess, the crocodile, the person you ever wanted to be. And if you aren't: Act like you are!

FOLLOW ON FACEBOOK
FOLLOW ON INSTAGRAM
FOLLOW ON BLOGLOVIN




Kommentare:

  1. Ist das letzte eine Erlaubnis meine Prinzessinnkronen in der Öffentlichkeit zu tragen ohne auf einem Festival zu sein? Dann bin ich voll dabei. Daumen hoch für diesen Post :)

    AntwortenLöschen
  2. Geht Mode jetzt schon in den Musikgeschmack über?
    Ich verstehe wirklich nicht, wieso man sich das alles hier diktieren lassen soll. Wer beschließt das? Und wieso sollte man sich an sowas halten.
    Also ich meinerseits werde auch 2015 weiter hin total Out sein, mit meinen Jeans mit der Acid Waschung und meinem vom Grunge angehauchten Kleidungsstil. Und ups groovige 70es angehauchte Stücke oder harten Techno höre ich ja auch nicht..

    AntwortenLöschen
  3. Cool :) Dann laufe ich nur mehr bunt wie ein Schamane herum ^^
    Nein im Erst cooler Post und vor allem sehr ehrlich und witzig geschrieben! Daumen hoch!!

    AntwortenLöschen