13.05.2014

Hamburg Diary


Das letzte Wochenende haben ein paar Freunde und ich in Hamburg verbracht. Reeperbahn, St. Pauli und Nutten verbindet man sofort mit der Hansestadt. Doch was es noch so zu sehen gab erfahrt ihr in meinem Hamburg Diary.

Tag 1:
17:00 Uhr
Wir, also Lea, Sina, Thommy und ich treffen uns um gemeinsam zum Zentralen Omnibusbahnhof zu fahren. Wo es hingeht? Nach Hamburg! Wir haben beschlossen unser Wochenende in Hamburg zu verbringen. Um 17:45 Uhr geht’s dann los! Noch schnell vorher die letzte Kippe rauchen und einsteigen. Der Bus fährt mit einer kleinen Verspätung ab. Von dem noch relativ schönen Frühlingswetter in Berlin ab in den kalten, stürmischen Norden.


21:00 Uhr
Wir kommen an. Die Busfahrt liegt hinter uns und wir können endlich beginnen die Hansestadt zu erkunden. Leas Schwester holt uns vom Busbahnof ab und es geht erstmal Boritos essen in der KOMBÜSE (Bernhard-Nocht-Straße 51). Danach zeigt sie uns unsere Unterkunft. Wir wohnen in einem ehemaligen bestzten Haus direkt an der Elbe. Unsere Aussicht ist unbezahlbar!

23:00 Uhr
Nachdem wir uns kurz fertig gemacht haben geht’s los. Unsere Ziel ist der GOLDEN PUDEL (St. Pauli Fischmarkt 27), ein bekannter Technoclub in Hamburg.
04:00 Uhr
Müdigkeit macht sich breit und wir beschließen langsam nach Hause zu gehen. Morgen liegt ein straff geplanter Tag vor uns. Wir wollen zu TOPSHOP, MONKI und Hamburger Läden. Außerdem sind wir zu einem Geburtstag eingeladen und wollen mit das Hamburger Nachtleben erkunden. Gute Nacht...
Tag 2
09:30 Uhr
Nach wenig Schlaf beginnt Tag 2 unseres Kurztrips. Wir starten mit einem guten Frühstück und machen uns dann losgehfertig.
12:00 Uhr
Wir gehen los. Weil wir zu geizig sind uns Fahrkarten zu kaufen laufen wir den einstündigen Weg zum Jungfernsteg. Auf dem Weg dorthin finden wir einen tollen Laden (Großer Burstah 1 Ecke Börsenbrücke)  in dem es Ethno-angehauchte Kleinigkeiten und Schmuck zu kaufen gibt.




13:00 Uhr
Wir erreichen den Jungernstieg, die Hamburger Shoppingmeile, und gehen zu WEEKDAY und MONKI. Danach wollen wir uns den In-Store TOPSHOP in Karstadt. Genau wie der Berliner TOPSHOP enttäuscht uns auch der in Hamburg.




15:00 Uhr
Eine kleine Kaffeepause bei Starbucks soll uns neue Energie bringen. Leider verschlechtert sich das Wetter und es fängt an zu regnen. Wir beschließen einen Zwischenstopp in unserer Unterkunft zu machen. Doch diesmal nehmen wir die Bahn.
16:30 Uhr
Wir kommen an und entspannen uns erstmal. Danach beschließen wir ein kleines Shooting auf unserer Dachterasse zu machen. Die Fotos gibt bald hier auf FASHION TERROR.
18:30 Uhr
Los geht’s! Wir gehen beim Asiaten essen. Unsere Ungerkunft ist an der Reeperbahn (dem „Kiez“) aber unseren 2. Abend wollen wir in dem Viertel „Schnanze“ verbringen.
21:00 Uhr
Noch schnell etwas zum Trinken gekauft und noch vollgefressen geht’s los zum Geburtstag. Es ist schön nich nur die Stadt kennenzulernen sondern auch die Menschen die in dieser leben. Die Feier ist die perfekte Gelegenheit dazu.
02:00 Uhr
Die Hamburger sind wirklich extrem nett und man kann sich super mit ihnen unterhalten. Doch langsam wollen wir weiter in die „Rote Flora“ (Schulterblatt 71) , einem ehemaligen Theater das zu einem Club umgewandelt wurde. Wir sind echt begeistert vom Ambiente und der Musik in der Flora. Klare Empfehlung für Hamburger Nächte!
06:00 Uhr
Es ist schon hell und wir müssen früh raus. Die Ausstellung „Mythos Chanel“ ruft ins Hamburger Museum für Kunst und Gewerbe und danach müssen wir auch schon wieder in den Bus und zurückzufahren. Aber erstmal schlafen...
Tag 3
10:00 Uhr
Wir stehen auf und machen uns schnell fertig. Obwohl wir alles andere als ausgeschlafen sind wollen wir auf keinen Fall die Chanel Ausstellung verpassen. Deshalb wird schnell gepackt und dann geht’s auch schon los zum Hauptbahnhof ins Museum für Kunst und Gewerbe (Steintorplatz).
13:00 Uhr
Wir kommen im Museum an, wollen gerade unsere Sachen abgeben, da werden wir auf ein Shooting angesprochen. Auf dem Blog des Museums werden die Bilder dann veröffentlicht. Die Ausstellung ist toll! Es gibt CHANEL Teile aus den letzten 90 Jahren zu sehen. Ergänzend werden Stücke vorgestellt die vom Stil Chanel's inspiriert waren. Außerdem lag ein Fokus auf Lagerfeld's Erneuerung des Hauses.

15:15 Uhr
Unser Bus ist da. Hamburg war wirklich toll doch es geht zurück nach Hause. Total übermüdet setzten wir uns in den Bus und – schlafen ein.
18:00 Uhr
Wir kommen am Berliner Busbahnhof an. Noch eine rauchen und unsere Wochenendreise rekapitulieren und uns verabschieden. Lea, Thommy, Sina und ich hatten ein wunderbare Wochenende. Ein Kurztrip nach Hamburg ist mehr als empfehlenswert.

Kommentare:

  1. Ja, da habt ihr ja wirklich sehr schöne stops gemacht. das beste vom besten rausgesucht und besucht. sehr gut. wie es sich für menschen eures schlags gehört muss das urbane leben natürlich bis auf die knochen untersucht und belächelt werden. sonst ist man ja normaler touri und das will man ja verhindern. ist ja nun echt nich indie und so. Ihr verdammten drecks hipster !!! ihr seid der grund warum keiner heutzutage stolz auf die eigene generation sein kann. alle müssen sich hinter starbucks kaffee und markenklammoten verstecken. durchgehend zwanghaft anders sein, denn gemeinsamkeiten töten das eigene individuum.

    AntwortenLöschen
  2. richtig schöne bilder! welche kamera benutzt du?

    AntwortenLöschen